Parodontitis-Behandlung

Bei einer Parodontitis - umgangssprachlich auch Parodontose genannt - handelt es sich um eine chronische Entzündung des Zahnhalteapparates. Das heißt: Nicht der Zahn ist krank, sondern das umliegende Gewebe. Für den Zahn ist das in höchstem Maße gefährlich, denn die Parodontitis zerstört die Fasern, welche den Zahn festhalten. Setzt sich der Prozess ungehindert fort, so kommt es schnell zur Lockerung und schließlich zum endgültigen Verlust des Zahnes. Eine rechtzeitige Behandlung kann dies verhindern.

Wir bieten

  • Vorbehandlung durch unsere Prophylaxe- Assistentin
  • Schonende Entfernung von Zahnstein und Krankheitserregern unterhalb des Zahnfleisches 
  • Medikamentöse Begleitung der Behandlung
  • Motivation und Kontrolle durch unsere Prophylaxe- Assistentin


drucken     zurück